EuroPride Vienna

EuroPride Vienna

Von 1. bis 16. Juni wird Wien zur Regenbogenhaupstadt

Ab 1. Juni findet mit der EuroPride der größte Event der europäischen LGBTIQ-Community, also der homo-, bi-, trans- und intersexuellen Personen, in Wien statt.

Die European Pride Organizer’s Association organisiert diese Veranstaltung bereits seit über 25 Jahren – jedes Jahr in einer anderen europäischen Stadt. Mehrere Hunderttausende BesucherInnenen werden in Wien zur EuroPride 2019 erwartet.

Zwei Wochen lang werden unter dem Ehrenschutz von Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Sängerin Conchita Wurst über 50 Informations-, Diskussions- und Kulturveranstaltungen in Wien stattfinden: Unter anderem der EuroPride Run, der Pride-Tag im Zoo, Pride-Führungen durch Museen und ein EuroPride Pooltag im Schönbrunner Bad. Höhepunkt sind das Pride Village am Rathausplatz und die abschließende Regenbogenparade auf der Ringstraße am 15. Juni 2019.

Auf Missstände in der LGBTQ-Community aufmerksam machen

Im Zentrum der EuroPride stehen die LGBTIQ-Menschenrechte – sie soll Menschen zusammenbringen, die gemeinsam ein starkes Zeichen für Solidarität, Akzeptanz und Gleichberechtigung setzen. Der ÖGB steht für eine völlige Gleichstellung von LGBTIQ-Personen – ohne Wenn und Aber. Unter dem Titel pride@work informieren GewerkschafterInnen auch bei der EuroPride gemeinsam mit der Arbeiterkammer über Diskriminierung in der Arbeitswelt und Homophobie.